Ortsgruppe Ellwangen
                    

Pflanzen-Stress und Regen-Extreme: Wetterexperte fordert ein Umdenken

Zeitungsartikel aus der Ipf- und Jagst-Zeitung vom 08.03.2018:

Auf großes Interesse ist ein Vortrag von Michael Gutwein vom Deutschen Wetterdienst Stuttgart über das Wetter und die Auswirkungen des Klimawandels gestoßen. Die Veranstaltung der Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins im Palais Adelmann endete in einer lebhaften Diskussion.

„Jeder hat etwas mit dem Wetter zu tun“, sagte Gutwein in seinem sehr lebendigen Vortrag. Für 300 Bodenstationen in Baden-Württemberg ist er verantwortlich, auch einer ehrenamtlich betreuten in Rindelbach. Zusammen mit der Hochschule Hohenheim beobachtet er Pflanzen, vom Getreide bis zu Sonnenblumen, über Jahre hinweg. Vor allem die außergewöhnlichen Wetterlagen, wie kürzlich in ganz Deutschland erfahren, riefen bei den Zuhörern ein einstimmiges Kopfnicken hervor. Gefühlte Kältegrade im Gegensatz zu den tatsächlichen Minusgraden, hervorgerufen durch den Nord-Ostwind, konnten ebenfalls alle Zuhörer nachvollziehen.

Spannende Themen waren unter anderem die extremen Niederschläge wie in Braunsbach, wo fast ein ganzer Ort weggeschwemmt wurde, oder die rechtzeitige „Impfung“ von Hagelwolken, bevor ein Schauer losbricht.

Zum Thema Klima und Klimawandel präsentierte Michael Gutwein die Beobachtungen der Jahreszeiten über einen längeren Zeitraum in der Stuttgarter Bucht. Der Winter verkürzt sich demnach, die Pflanzen erleben „Stress“, da sie keine ausreichende Ruhephase mehr erfahren, werden also anfälliger in ihrer Stabilität.

Obwohl wir immer noch in einer „Eiszeit“ leben, solange es Gletscher gibt, führt der Klimawandel zu schneereichen bis zu regennassen Wintern. Im Gegensatz dazu werden die Sommer eindeutig trockener. Diese Tendenz macht laut Gutwein ein Umdenken notwendig: Wo fangen wir an?

Daraufhin entbrannte natürlich eine lebhafte Diskussion mit den Zuhörern. Der gemeinsame Wunsch nach Normalität in Sachen Wetter und Klima beschloss den anregenden, mit Humor gewürzten Vortrag.

Bearbeitungsstand: 11.03.2018

Druckversion (ohne Menüleisten)
©  2018 Schwäbischer Albverein Stuttgart (Ust-IdNr.: 01/DE147849529)   Impressum